Advertisement

US PGA TOUR

CHARLES SCHWAB CHALLENGE



25.5.-28.5.2023 • Colonial CC • Fort Worth • TX • USA • $8,700.000


Stephan Jäger am texanischen Klassiker von Colonial mit dabei.
FINAL: Stephan Jäger bewies am Freitag Nachmittag seinen Sinn für Dramatik, denn nach den Frontnine deutete nicht wirklich vieles auf ein Erreichen des Wochenendes hin. Auf den zweiten neun Bahnen zeigte der Bayer dann aber starkes und vor allem fehlerloses Golf und cuttete schlussendlich mit einem Birdie am Schlussloch noch "on the number" ins Wochenende. Mit den 36 zusätzlichen Löchern am Weekend hat er nun durchaus noch gute Chancen im Feld deutlich weiter nach oben zu klettern.

Von Beginn an hat der einzige Deutsche im Feld am Samstag den Putter dann voll auf Temperatur, holt sich auf der 2 und der 3 nach starken Annäherungen schnelle Birdies ab und locht am Par 3 der 4 sogar von außerhalb des Kurzgemähten zum dritten Birdie in Folge. Nachdem sich dann auch auf der 7 noch ein roter Eintrag ausgeht, zieht er endgültig gehört im Klassement nach vor, bis er sich nach verpasstem Up & Down am Par 3 der 8 und einem Wasserball auf der 9 auch die ersten Bogeys einfängt. Diese bremsen Stephan auch sichtlich gehörig ein, denn die gesamten Backnine will kein weiteres Birdie mehr gelingen und da er sich nach verzogener Attacke am Par 5 der 11 und der 17 noch zwei weitere Fehler eintritt, steht er am Ende sogar nur mit der 70 (Par) beim Recording und kommt damit im Klassement nur minimal vom Fleck.


Am Sonntag knüpft er dann nahezu nahtlos an die durchwachsene zweite Hälfte des Samstags an, denn schon auf der 2 tritt er sich mit einem verpassten Up & Down den ersten Fehler ein und nachdem er sich auch auf der 5 und der 6 nicht zu Pars scramblen kann, rutscht er schon früh deutlich zurück. Ein Wasserball auf der 9 hängt ihm dann sogar ein Doppelbogey um, was ihn nur bei 5 über Par zum Turn kommen lässt. Kaum auf den letzten neun Löchern angekommen rutscht er dann sogar noch weiter zurück, ehe er aam Par 5 der 11 und dem Par 3 der 13 auch die ersten Birdies eintütet. Mit einem weiteren verfehlten Grün auf der 17 und einem Wasserball auf der 18 brummt er sich dann aber noch zwei Fehler auf, unterschreibt so nur die 76 (+6) und tritt nur mit einer wenig erfreulichen Platzierung die Weiterreise nach Ohio zum Memorial Tournament an.