US PGA TOUR

CHARLES SCHWAB CHALLENGE



23.5.-26.5.2024 • Colonial CC • Fort Worth • TX • USA • US$ 9,100.000


Matti Schmid in Colonial mit dabei, Stephan Jäger sagt ab.
2. RUNDE: Matti Schmid startete am Donnerstag Nachmittag mit zwei Birdies zwar nach Maß ins Turnier, verlor in Folge am hautengen Terrain des Colonial CC jedoch total den Faden und notierte am Ende nach gleich sieben Bogeys lediglich eine 75 (+5). Damit wird der Weg ins Wochenende für den einzigen Deutschen im Feld am Freitag wohl bereits richtig weit, denn auf der einen Seite muss er die Aggressivität erhöhen um den Rückstand weghobeln zu können, auf der anderen Seite steigt so die Wahrscheinlichkeit auf weitere Fehler auf dem schwierigen Terrain drastisch an. Zumindest könnte die frühere Startzeit dem 26-jährigen einigermaßen in die Hände spielen.

Zumindest zu Beginn kann er die Tee Time jedoch noch nicht nützen, denn ausgerechnet am Par 5 der 11 tritt er sich nach eingebunkertem Wedge das erste Bogey ein. Auch auf der 12 bekommt er wieder Sand ins Getriebe und schlittert so prompt in den nächsten Schlagverlust. Danach bringt er erstmals etwas Stabilität ins Spiel, bis er nach überschlagenem Grün am Par 3 der 16 das bereits dritte Bogey ausfasst.

Erst nach dem Turn geht sich dann schließlich auf der 2 nach gefühlvollem Viermeterputt auch das erste Birdie aus, womit er sich selbst sichtlich die Initialzündung gibt, denn gleich danach locht er auch aus acht Metern und da er am Par 3 der 4 den Tee Shot perfekt zur Fahne knallt arbeitet sich mit dem Birdiehattrick sogar wieder auf Level Par zurück.

Nachdem er sich danach auf der 5 jedoch nicht mehr zum Par scramblen kann, endet die heiße Phase ziemlich abrupt. Zwar bringt er rasch wieder Stabilität ins Geschehen, weiteres Birdie will sich auf den letzten Löchern jedoch keines mehr ausgehen, weshalb er schlussendlich mit der 71 (+1) vorlieb nehmen muss, die ihn nach der 75 (+4) vom ersten Spieltag doch deutlich am Cut scheitern lässt.