DEUTSCHE SCORES

BMW INTERN. OPEN



21.6. - 24.6.2018, GC Gut Lärchenhof,
Köln, GER, Euro 2,000.000

Martin Kaymer muss sich nur Matt Wallace (ENG) geschlagen geben.
FINAL: Martin Kaymer und Max Kieffer gingen als Co-Leader in das Finale der 30. BMW International Open. Deutschlands Nummer 1 kommt trotz einiger Aussetzer im langen Spiel dank starker Puttleistung mit der 68 bis auf einen Schlag an Englands Aufsteiger Matt Wallace heran, der bei 10 unter Par seinen Premierensieg feiert. Auch Kaymer darf sich über sein bestes Ergebnis der letzten Jahre freuen. Max Kieffer fällt mit der Par-Runde sogar noch knapp aus den Top 10 hinaus.

Kaymer und Kieffer wollen sich Seite an Seite im drittletzten Flight spielend gegenseitig zu Höchstleistungen pushen: "Da muss man sicher von den Leuten, die fünf unter sind, eine tiefe Runde spielen. Ich werde versuchen, dass ich das bin," hofft Max Kieffer. Der Start verläuft für ihn jedoch wie aus einem Horrorfilm: 1. Grün überschlagen, zwei Chips und zwei Putts zum Doppelbogey. Auch Kaymer muss kämpfen, rettet aber an der 1 über Chip und Putt das Par.

Während Kaymer sich am Par 5 der 3 mit lockerem Zweiputt-Birdie das erste Erfolgserlebis holt, geht es für Kieffer weiter bergab: im Grünbunker findet er keinen soliden Stand, muss dann noch chippen sowie zweimal putten und verliert mit dem Bogey mehr als nur einen Schlag auf das Feld. Am ersten Par 3 findet Kiwi mit dem Birdie aus vier Metern endlich Tritt, sein Landsmann rettet aus gleicher Distanz ein wichtiges Par.

In der Anfangsphase spielt Kaymer weiter eher gegen als mit dem Wind, verschätzt sich auch bei der Annäherung ins 5. Grün, kommt aber ein weiteres Mal dank starkem Putt ungeschoren davon. Der Rheinländer punktet mit maximaler Chancenauswertung: am zweiten Par 5 nutzt er nach starkem Wedge aus zwei Metern die Gelegenheit auf 2 unter Par zu gehen. Die Grünschläge bleiben aber sein Problem. An der 8 reißt die Serie der Heldentaten beim Scrambeln, nachdem der Par-Putt aus zwei Metern über die Lochkante läuft.

Auf den letzten 9 Löchern gilt es drei Schläge auf Clubhaus-Leader Olesen wettzumachen und Kaymer setzt gleich an der 10 seine schärfste Waffe, den Putter ein, um aus vier Metern das nächste Birdie zu holen. Der wilde Ritt über Rough in den Grünbunker geht auch an der 13 weiter, aus dem Sand locht Kaymer beinahe zum Eagle, nimmt aber auch gerne das Birdie mit. Über Chip und Zweimeterputt tankt er sich am letzten Par 5 bis auf einen Schlag an den neuen Leader, Matt Wallace heran, der die neue Latte auf 10 unter Par für den Sieg legt.

Am vorletzten Loch legt sich Kaymer vom Tee perfekt die Chance zurecht um über Chip und Putt den Gleichstand mit Wallace zu erzwingen. Den Ball schickt Martin jedoch unsauber übers Grün und kassiert statt des Birdies das Bogey, das seine Siegchance endgültig zerstört. Für die Galerie am 18. Grün hebt sich der Hausherr einen 7 Meterputt zum Birdie auf, der mit der 68 bei 9 unter Par noch für den geteilten 2. Platz reicht. Max Kieffer kommt mit zwei späten Birdies noch auf Even Par am Schlusstag zurück, das reicht jedoch nicht einmal mehr für die Top 10.

Von den besten Bedingungen der Turnierwoche profitiert auch Nicolai von Dellingshausen, der sich bereits in der frühen Phase mit einem Birdie-Dreierpack in Szene setzt. Von den scorefreundlicheren Back 9 kann der Challenge Tour-Spieler nicht mehr profitieren, sichert sich aber mit der 69 ein ähnlich gutes Ergebnis rund um Platz 20 wie im Vorjahr.

Thorbjorn Olesen pulverisiert den Platzrekord mit Eagle und 9 Birdies und stürmt mit fantastischer 61 über die Ziellinie.

POS SPIELER SCORE PAR STATUS
2
+1
Martin Kaymer 68 (-4) -9 FINAL
12
+11
Maximilian Kieffer 72 (Par) -5 FINAL
18
-9
N. von Dellingshausen 69 (-3) -3 FINAL
59
+17
Jonas Kolbing 74 (+2) +4 FINAL
76 0 Marcel Schneider - +5 MISSED CUT
87 0 Stephan Jäger - +6 MISSED CUT
87 0 Max Schmitt - +6 MISSED CUT
100 0 Sebastian Heisele - +7 MISSED CUT
100 0 Florian Fritsch - +7 MISSED CUT
100 0 Hinrich Arkenau - +7 MISSED CUT
114 0 Christian Bräunig - +8 MISSED CUT
132 0 Alexander Knappe - +10 MISSED CUT
132 0 Marcel Siem - +10 MISSED CUT
142 0 Bernd Ritthammer - +14 MISSED CUT


GOLF-LIVE SUCHE

BAD KLEINKIRCHHEIM

GreenFree

 

BAD KLEINKIRCHHEIM

GreenFree

 

BAD KLEINKIRCHHEIM

GreenFree

 

BAD KLEINKIRCHHEIM

GreenFree

 

BAD KLEINKIRCHHEIM

GreenFree

 





WORLD RANKING