Die restlichen Golf-Highlights in 2019

Das Golf-Jahr hat im Grunde gerade erst begonnen, zahlreiche Highlights stehen noch bevor.

Im letzten Jahr stand der 42. Ryder Cup im Schlaglicht der Öffentlichkeit: Auf der Île-de-France gelang es dem europäischen Team, den amerikanischen Titelverteidiger mit einem klaren 17½ zu 10½ vom Feld zu weisen. Im kommenden Solheim Cup treten die Golf-Damen an, um diesen Coup noch einmal zu wiederholen. Aber auch das Majors 2019 hat ganz klar Beachtung verdient, ebenso wie die LPGA und die PGA Tour.

Vom 13. bis 15. September wird es spannend im schottischen Gleneagles: Dann treffen die europäischen Frauen im Solheim Cup auf die Amerikanerinnen. Aktuell ist noch nicht bekannt, ob das Team mit deutscher Beteiligung an den Start geht, aber Sandra Gal und Caroline Masson geben sich optimistisch, mit dabei zu sein. Ebenso wie im besagten Ryder Cup wird die amerikanische Mannschaft ihren Titel verteidigen müssen, im Jahr 2017 trug sie einen knappen Sieg davon.

Der Solheim Cup stellt das größte Damen-Turnier des Jahres dar. Bei diesem Event der Superlative steigt nicht nur die Spannung der Fans, auch die Buchmacher buhlen aktiv mit Angeboten um die Gunst der Zuschauer mit. Wer hier die verschiedenen Offerte gut vergleicht, kann sicher ein Schnäppchen schlagen. Aber auch bezüglich der Übertragungsrechte gilt es, sich rechtzeitig darüber zu informieren, wo genau die Zuschauer am Bildschirm mit dabei sein können, um das Livescoring aus erster Hand zu verfolgen.

Ein Sommer, prall gefüllt mit Terminen

Nicht vergessen: Dieses Jahr beginnen die Masters schon vor den PGA Championships – und das British Open bildet nach dem US Open den Abschluss der diesjährigen Majors. Der Austragungsort der Masters bleibt wie gehabt in Augusta, der Starttermin liegt allerdings am 11. April. Drei Tage später fällt die schlussendliche Entscheidung. Vom 16. Bis 19. Mai dürfen Golf-Fans sich die PGA Championships zu Gemüte führen, die schon im letzten Jahr äußerst spannungsgeladen waren. Sie werden auf dem New Yorker Bethage State Park BK Course ausgetragen. Im Juni merken wir uns den Zeitraum vom 13. bis 16. vor, denn dann finden die US Open auf dem malerischen Pebble Beach Golf Links statt. Da ist nicht nur ganz viel Spannung mit dabei, sondern auch eine gute Portion schöner Landschaftsbilder.

Das Open Championship, auch British Open genannt, stellt das älteste Major Turnier überhaupt dar. 2019 verschlägt es das altehrwürdige Event nach Nordirland in den Royal Portrush Golf Club, und zwar vom 18. bis 21. Juli. Damit ist und bleibt es das einzige der vier Majors, das nicht in den USA ausgetragen wird. Denken wir aber auch an das BMW International Open, das in diesem Jahr von Köln nach München übersiedelt. Terminiert ist es vom 20. bis 23. Juni, also perfekt für einen kleinen sommerlichen Abstecher in den Süden Deutschlands, um live mit dabei zu sein.

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube