Kategorie: Golfstars

Sorenstam

Die Top 10 reichsten Golf-Damen

Die Golf-Millionäre unter den besten Damen. Wer sind die 10 Top-Verdienerinnen im Golf Sport mit dem weißen Golfball?

Auch wenn die Herren der Schöpfung auch im Golf Sport deutlich besser verdienen, wie ein Tiger Woods, der alleine an Preisgeldern über 120 Millionen Dollar verdient hat, so gibt es auch einige Dutzend Golfdamen, die es ebenfalls in den Kreis der Golf-Millionäre geschafft haben.

Sorenstam führt die Top 10 an

1. Annika Sörenstam: Die schwedische Ausnahmeathletin verdiente in ihrer langen Karriere insgesamt $22,573,192 an Preisgeldern und ist damit die klare Nummer 1 auf der LPGA Tour – kein Wunder bei 72 Turniersiegen, davon 10 Major-Titeln!

2. Karrie Webb: $20,270,249 – hat 41 LPGA-Turniere gewonnen und ist damit eine der erfolgreichsten australischen Golferinnen aller Zeiten.

3. Cristie Kerr: $20,526,393 – gewann 20 LPGA-Turniere und war besonders dafür bekannt für ihre Fähigkeit, unter Druck zu spielen.

4. Inbee Park: $16,853,821 – hat als beste Koreanerin aller Zeiten 21 LPGA-Turniere gewonnen und war bekannt für ihre Fähigkeit, konstant auf hohem Niveau zu spielen.

5. Juli Inkster: $14,122,646 – gewann 31 LPGA-Turniere und wurde besser, je schwieriger die Bedingungen waren.

6. Stacy Lewis: $13,267,054 – sie ist die höchstgerankte Amerikanerin unter den noch aktiven Spielerinnen, die so wie Inbee Park noch mit weiteren Siegen im Karriere-Ranking nach oben klettern könnte.

7. Se Ri Pak: $12,583,852** Gesamtverdienst auf der LPGA Tour.

8. Suzann Pettersen: $15,853,632 Gesamtverdienst auf der LPGA Tour.

9. Yani Tseng: $9,938,109 Gesamtverdienst auf der LPGA Tour.

10. Lexi Thompson: $9,862,660  Gesamtverdienst auf der LPGA Tour.

Was die Top 10 auszeichnet

Lexi Thompson

Was die Top 10 aus der Masse der Golf Spielerinnen hervorhebt, ist die Fähigkeit auf konstant hohem Level zu spielen und in den entscheidenden Situationen einen Gang hochschalten zu können. Im Golf Sport zählen zwar am Ende des Tages nur die Scores, aber abseits des Golfplatzes zeichnete die Besten wie Sorenstam auch eine charismatische Persönlichkeit aus, womit sie auch zu Idolen für die nächsten Golf Generationen wurden.

Im letzten Jahrzehnt dominierten zusehends Spielerinnen aus Asien und hier vor allem aus Südkorea. Inbee Park oder Se Ri Pak sorgten in ihrer Heimat für einen wahren Golf-Boom und zogen in ihrem Schatten weitere Talente im Golf Sport nach.

 

FOLLOW US... twitteryoutubetwitteryoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

So wird die Tiger Golf League gespielt

Das Team-Format der von Tiger Woods angeführten neuen Golf-Liga TGL mit 24 Topstars steht nun fest und wartet mit jeder Menge an Innovationen auf.

Die Liga TGL besteht aus sechs Teams mit je vier Spielern, deren 1. Runde im SoFi Center in Palm Beach Gardens, Florida, vor bis zu 1600 Zuschauern ausgetragen werden wird.

Klassischer Vierer wird zum Sechser

Jedes TGL-Match ist ein 15-Loch, 3-gegen-3-Match, das aus zwei Teilen besteht: Triples (9 Löcher im Foursomes, mit abwechselndem Schlagen des Balls) und Singles (6 Löcher im Einzel). Jedes Loch hat einen Wert von einem Punkt, und das Team mit den wenigsten Schlägen gewinnt den Punkt. Bei einem Unentschieden gibt es einen Stechen mit dem nächsten Schlag zum Loch.

Die Liga verwendet ein Punktesystem für die reguläre Saison, ähnlich wie die NHL. Die besten vier Teams kommen in die Halbfinals, und die beiden Gewinner spielen in einer Best-of-Three-Serie um die Meisterschaft.

Topstars trotz Absage von Jon Rahm

Zu den 24 Spielern, die an der TGL teilnehmen – Golf-Live.de – gehören Tiger Woods, Rory McIlroy, Patrick Cantlay, Xander Schauffele, Matt Fitzpatrick, Max Homa, Wyndham Clark, Tom Kim, Tyrrell Hatton, Tommy Fleetwood, Cam Young, Keegan Bradley, Collin Morikawa, Rickie Fowler, Justin Thomas, Sahith Theegala, Lucas Glover, Shane Lowry, Justin Rose, Adam Scott, Min Woo Lee, Billy Horschel und Kevin Kisner.

Jon Rahm, der ursprünglich ebenfalls zusagt hatte, widerrief dies am 2. November aus Zeitgründen: „Das würde ein Level an Commitment voraussetzen, das ich zur Zeit nicht geben kann,“ kommentierte der Spanier kryptisch auf Twitter (X), der als Jungvater wohl mehr Zeit mit der Familie verbringen will.

Alle TGL-Matches werden in der amerikanischen Prime Time auf ESPN oder ESPN2 und auf ESPN+ ausgestrahlt. Das erste TGL-Match wird am Dienstag, den 9. Januar, auf ESPN und ESPN+ gezeigt. Das zweite TGL-Match wird am Dienstag, den 16. Januar, auf ESPN und ESPN+ gezeigt. ABC wird am Samstag, den 30. Dezember, eine Vorschau auf die TGL präsentiert von SoFi zeigen.

FOLLOW US... twitteryoutubetwitteryoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

Was wurde aus Golf-Star Martin Kaymer?

Erinnern Sie sich noch an Martin Kaymer? Deutschlands Golf-Star und ehemals sogar Nummer 1 der Weltrangliste?

Zweifacher Major-Champion, 14-facher Sieger auf der PGA-Tour und European Tour? Jener Golfer, der beim Ryder Cup 2012 den Winning Putt gegen Tiger Woods versenkte und mit ihm Team Amerika?

Martin Kaymer ist heute 38 Jahre alt, das ist nichts gegen einen Bernhard Langer, der mit 66 noch immer Turniere gewinnt. Kaymer hatte lange Zeit mit Handgelenksproblemen und anderen Blessuren zu kämpfen, die ihn seit 2014 nicht mehr gewinnen ließen und den Rückfall im World Ranking bis auf Position 2040 (!!!) zur Folge hatte.
Martin Kaymer Golf

Martin Kaymer spielt noch – bei einer Serie namens LIV

Falls Sie es noch nicht gehört haben: die gute Nachricht ist, Martin Kaymer spielt noch Golf, auch wenn das deutlich weniger Golffans als früher wahrnehmen. Er spielt für eine Turnierserie namens LIV Golf (lateinisch für 54), weil man dort nur 54 Löcher statt 72 spielen muss und ohne Cut (Risiko auszuscheiden) Geld verdient – viel Geld!

Das ist auch der Grund, warum er 2023 nur ein Major (US Open 2023, Missed Cut) und sein letztes Turnier auf der DP World Tour – ehemals European Tour – 2022 bei der BMW International Open (Platz 36) spielte – von den Tours wurde er wegen der vertraglich nicht erlaubten Teilnahme bei LIV gesperrt und verließ in weiterer Folge seine europäische Heimattour.

Der Wechsel weg von Majors und Spitzensport hin zum gemütlichen LIV-Dasein hatte für Kaymer gleich drei tolle Vorteile:

Erstens verdient man dort viel Geld, sehr viel Geld, selbst bei wenig Schwitzen.

Zweitens man kann in kurzen Hosen spielen – noch weniger schwitzen für sein Geld.

Drittens man muss keine Fragen von lästigen Golfjournalisten beantworten, weil es wenige interessiert – gar kein Grund zu schwitzen.

Also alles gut? Ja und Nein. Mit 38 Jahren, also im besten Golfalter, so in der Versenkung zu verschwinden, ist sicher nicht lustig. Von den 52 LIV-Spielern, die dort 2023 absahnen durften, verdienten ganze 47 mehr als Kaymer, der aber auch noch knapp 1,5 Millionen Dollar bekam – für deutlich weniger schwitzen!

Daher wollen wir Martin Kaymer wieder mal in Erinnerung rufen. Er spielt noch Golf. Im Deutschen Fernsehen nicht zu sehen, aber es gibt ein paar Streams, auf Youtube etwa, da könnte man mal vorbeischauen. Einen neuen Turnierkalender für 2024 gibt es zwar (noch) nicht, aber Optimismus ist immer eine gute Sache.

FOLLOW US... twitteryoutubetwitteryoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail
Kyle Berkshire Long Drive

Auf die Länge kommt es doch an

Golf Kraftpaket Kyle Berkshire gewinnt mit 364 Metern seine dritte World Long Drive Championship, dort wo es nur auf Länge beim Golfschlag ankommt.

Der Amerikaner sichert sich endgültig seinen Platz in den Geschichtsbüchern des Golfsports. Am vergangenen Sonntag gewann er seine dritte World Long Drive Championship und erzielte dabei einen beeindruckenden Hattrick. Doch das war noch nicht alles. Schon Anfang Oktober stellte er den Weltrekord für den längsten jemals registrierten Golfschlag auf, indem er den Ball unglaubliche 529 Meter weit schlug, wobei der Ball 468 Meter in der Luft war, bevor er auf den Boden aufprallte.

Das Finale fand auf dem Bobby Jones Golf Course in Atlanta, Georgia, statt, und Kyle Berkshire schlug im Finale einen Monsterdrive von 363,9 Metern (398 Yards). Damit ist er offiziell der längste „Longhitter“ der Welt. Aber hinter diesem außergewöhnlichen Erfolg steckt nicht nur Kyles Talent, sondern auch eine enge Zusammenarbeit mit dem Team von Cobra Golf.

Längster Drive des Tages mit 395 Metern

Kyle hat mit den Forschungs- und Innovationsteams von Cobra Golf zusammengearbeitet, um den schnellsten Driver zu entwickeln, den sie je hergestellt haben. Der 5,5° Aerojt Driver, den Kyle verwendet hat, war für den 3. Titel ebenso wichtig wie seine Muskelkraft und Technik. Dieser Driver verfügt über einen längeren Schaft, symmetrisches Shaping und stromlinienförmige Konturen, die maximale Geschwindigkeit ermöglichen. Kyle schlug den längsten Drive des Tages im Viertelfinale mit erstaunlichen 395 Metern (432 Yards) und erreichte an Tag 3 eine atemberaubende Ballgeschwindigkeit von 372,6 km/h (231,5 MPH), bei einem Smash von 411,5 Metern (450 Yards).

„Es ist schwer zu glauben, dass ich mich dreimaliger World Long Drive Champion nennen darf“, jubelte Berkshire. „Auf dem Weg zu diesem Sieg musste ich viele Widrigkeiten überwinden, so dass sich dieser Sieg noch ein wenig spezieller anfühlt.

Kyle Berkshire hat sich damit endgültig als einer der besten Longhitter der Welt etabliert und wird in den Annalen des Golfsports einen festen Platz haben. Als nächstes Ziel formulierte Berkshire einen neuen Weltrekord um die 600 Yards-Marke zu knacken, was wohl nur eine Frage der Zeit zu sein scheint.

 

FOLLOW US... twitteryoutubetwitteryoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

Tiger Woods oder Jack Nicklaus der Größte?

Tiger oder Jack? Die leidenschaftlichste Diskussion unter Golffans um die Bestimmung des ultimativen GOAT (Greatest of All Time). Wenn es um die Debatte darüber geht, wer der größte Golfspieler aller Zeiten ist, gibt es nur zwei Antworten: Jack Nicklaus und Tiger Woods. Beide haben den Golfsport in ihrer aktiven Zeit und darüber hinaus geprägt.

Jack Nicklaus: Der Goldene Bär

Jack Nicklaus, oft als „Golden Bear“ bezeichnet, ist ein Name, der für Golfexzellenz steht. Seine Karriere, die sich über fünf Jahrzehnte erstreckte, ist nichts weniger als legendär. Nicklaus‘ lange Liste von Erfolgen umfasst 18 Major-Titel, die meisten in der Geschichte des Golfs. Er trug das grüne Jackett in Augusta National sechsmal, eroberte die U.S. Open viermal und zeigte seine Fähigkeiten bei der Open Championship erstaunliche fünfmal.

Was Nicklaus auszeichnet, ist seine unglaubliche Konstanz im Laufe der Jahre. Er hielt sein Spielniveau auf den höchsten Ebenen des Golfsports über einen längeren Zeitraum aufrecht und zeigte dabei seine Ausdauer im Sport. Seine Siege erstreckten sich von den frühen 1960er Jahren bis in die späten 1980er Jahre, eine Ära intensiven Wettbewerbs und sich entwickelnder Technologie. Nicklaus war nicht nur ein Golfer; er war ein Stratege, ein Meister des Platzmanagements und ein Vorbild für aufstrebende Spieler.

Nicklaus‘ Sportsgeist und sein Engagement, das Golfspiel zu fördern, haben ihn bei Fans weltweit beliebt gemacht. Seine bescheidene Art und sein unerschütterliches Engagement für den Golfsport haben ein bleibendes Erbe hinterlassen, das über seine Turniersiege hinausgeht.

Tiger Woods: Der Tiger brüllt

Bei der Diskussion über den größten Golfer aller Zeiten ist es unmöglich, den Einfluss von Tiger Woods zu übersehen. Woods trat Ende der 1990er Jahre auf die Golfszene und eroberte schnell die Phantasie der Welt. Sein rohes Talent, seine Kraft und seine Ausstrahlung verliehen dem Golf eine neue Ebene der Popularität.

Woods‘ Anzahl an Major-Titeln beträgt 15, nur drei Titel weniger als Nicklaus‘ Rekord. Er kann mit fünf Masters-Titeln, vier PGA-Meisterschaften und drei U.S. Opens aufwarten, was ihn zu einem der dominierendsten Spieler in der modernen Ära macht. Woods‘ Karriere-Grand-Slam, den er in jungen Jahren erreichte, ist ein Zeugnis seiner außergewöhnlichen Fähigkeiten.

Was Tiger Woods auszeichnet, ist sein unglaublicher Arbeitsethos und seine Entschlossenheit. Er revolutionierte das Golffitness und zeigte, dass man mit sowohl Kraft als auch Präzision gewinnen konnte. Sein zwölf Schläge Vorsprung beim Masters 1997 war ein Game Changer, da er Rekorde brach und neue Standards für den Sport setzte.

Woods‘ Einfluss erstreckt sich über den Golfplatz hinaus. Er brachte Vielfalt in einen traditionell exklusiven Sport und inspirierte zahllose Menschen aus verschiedenen Hintergründen, Golf zu spielen. Seine karitative Arbeit und die Bemühungen seiner Stiftung, den Zugang zum Golf in unterversorgten Gemeinschaften zu verbessern, hatten eine tiefgreifende Wirkung.

Vergleich der Legenden

Die Debatte darüber, ob Jack Nicklaus oder Tiger Woods der größte Golfer aller Zeiten ist, hängt oft von verschiedenen Faktoren ab. Betrachten wir einige der wichtigsten Aspekte:

1 – Major Championships: Jack Nicklaus hält den Rekord mit 18 Major-Siegen, aber Tiger Woods fehlen nur drei Titel. Angesichts von Woods‘ Alter und seinem Wettbewerbsgeist ist es durchaus möglich, dass er Nicklaus übertrifft, selbst nach einer unendlich langen Liste an Verletzungen.

2 – Dominanz in ihren Epochen: Nicklaus‘ Ära war von harter Konkurrenz geprägt, darunter Größen wie Arnold Palmer, Gary Player und Tom Watson. Im Gegensatz dazu sah sich Tiger Woods einer neuen Generation hochkompetitiver Golfer wie Phil Mickelson und Ernie Els gegenüber. Die Bedeutung ihrer Konkurrenz variiert, aber beide Legenden herrschten.

3 – Kultureller Einfluss: Tiger Woods brachte zweifellos Golf neuen Zielgruppen näher und inspirierte eine vielfältigere Gruppe von Menschen, den Sport anzunehmen. Sein Einfluss außerhalb des Platzes war monumental.

4 – Langlebigkeit: Jack Nicklaus‘ langanhaltende Exzellenz ist ein Zeugnis seiner anhaltenden Fähigkeiten und mentalen Stärke. Während Tiger Woods Verletzungen und persönliche Herausforderungen gegenüberstand, zeigte seine bemerkenswerte Rückkehr beim Masters 2019 seine Widerstandsfähigkeit.

Letztendlich ist die Debatte, ob Jack Nicklaus oder Tiger Woods der größte Golfspieler aller Zeiten ist, eine Frage persönlicher Vorlieben. Golffans neigen oft zu ihrer eigenen Generation oder bestimmten Werten, sei es die anhaltende Exzellenz von Nicklaus oder das explosive Talent und den Einfluss von Woods. Eines ist jedoch sicher: Beide dieser Legenden haben einen unauslöschlichen Eindruck im Golfsport hinterlassen und werden weiterhin Generationen von Spielern inspirieren.

Die Debatte geht weiter

Jack Nicklaus und Tiger Woods haben jeweils ihren einzigartigen Platz in der Geschichte des Golfsports geschaffen. Nicklaus‘ rekordverdächtige Siege bei den Major-Turnieren und seine zeitlose Sportlichkeit definieren sein Erbe, während der Einfluss von Tiger Woods über den Golfplatz hinausgeht und die Kultur und Vielfalt des Sports beeinflusst. Die Debatte darüber, wer der größte Golfer aller Zeiten ist, wird weitergehen, aber eines steht fest: Der Golf wurde von zwei der bemerkenswertesten Talente, die jemals aufgetreten sind, gesegnet. Am Ende kann die Wahl auf persönliche Vorlieben hinauslaufen, denn sowohl Nicklaus als auch Woods haben die Geschichte des Golfsports auf ihre außergewöhnliche Weise

FOLLOW US... twitteryoutubetwitteryoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

Golfen in Berlin und Brandenburg – Die besten Standorte

In Berlin und Brandenburg gibt es endlos viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Es muss ja nicht unbedingt Joggen, Fußball oder das Fitness-Studio sein. Stattdessen könnten diejenigen, die gern ein wenig aktiver werden möchten, etwas eher Ungewöhnliches ausprobieren. Wie wäre es zum Beispiel mit Golf? Anfänger sind oftmals davon überrascht, wie schnell sie sich mit diesem Sport anfreunden. Außerdem würden viele Golf-Neulinge wohl gar nicht vermuten, wie viele Golfplätze man als Berliner oder Brandenburger in der Gegend finden kann. Einige Standorte werden in diesem Beitrag vorgestellt, sodass dem Experiment „Golf“ nichts mehr im Wege steht. Dazu werden ein paar Gründe genannt, warum man der Randsportart durchaus mehr Aufmerksamkeit schenken und gewisse Vorurteile über Bord werfen sollte.

Vermeintliche Luxus-Hobbys entkommen ihrem Nischendasein und erobern die Massen

Golf ist etwas für Snobs, für Politiker und man muss mindestens Millionär sein, um den Schläger zu schwingen? Von wegen! Die Klischees rund um den Golfsport haben sich über Jahre hinweg in die Köpfe der Menschen gesetzt, aber in jüngster Zeit so ziemlich in Luft aufgelöst. So ist das übrigens mit vielen Hobbys, die man mit „Luxus“ assoziiert. Schaut man sich beispielsweise Glücksspiele an, dachte die Mehrheit früher doch auch, dies sei ein Freizeitvergnügen für Menschen, die zu viel Geld und Langeweile haben. Wer, der sich selbst als „durchschnittlich“ betrachtet, flaniert schon im Glitzerkleidchen oder Smoking in einem Casino? So etwas gönnt man sich allenfalls mal im Urlaub. Inzwischen lacht man darüber und freut sich über neue Online Casinos, die kein Privileg der Reichen sind, sondern Spielern aller Art eine erschwingliche Freizeitbeschäftigung bieten.

Golfen ist trendy, das wissen immer mehr begeisterte Fans

Die weit verbreiteten Vorurteile gegenüber dem Golfen waren wohl der Tatsache geschuldet, dass die Menschen der sogenannten Mittelschicht kaum jemals einen Golfplatz zu Gesicht bekamen, während die gutbetuchte Prominenz gut und gern auch einmal eine Villa mit eigenem Golfplatz besaß. Das Golf-Zubehör war teuer, und als Außenstehender, der im Grunde genommen oft nicht einmal in die Nähe eines Golfplatzes kam, betrachtete man diesen Sport als ein Mysterium – ein langweiliges noch dazu.

Damit hätten wir das nächste Klischee, das natürlich ein bisschen verständlich ist. Es gibt keine grölenden Jubelschreie, keine Fankurve, keine offensichtliche Action und keine übermäßig große Medienpräsenz. Nichts deutet allzu lautstark und offensiv darauf hin, dass man etwas verpassen könnte, wenn man nicht golft oder zumindest zuschaut.

Tatsächlich ist Golf ein Sport der leiseren Sorte. Das bedeutet aber nicht, dass es dabei versnobt-vornehm zugehen muss. Auf den Golfplätzen treffen sich interessante Leute, von denen man definitiv nicht alle in die High-Society-Schickimicki-Schublade verfrachten würden. Überhaupt ist das Interesse am Golfen gestiegen, da viele Menschen nun die Vorzüge dieser Sportart kennen und lieben gelernt haben:

♦ Das Equipment ist mittlerweile vergleichsweise preiswert geworden

♦ Das Verletzungsrisiko ist im Vergleich zu vielen anderen Sportarten gering

♦ Man kann im Prinzip in jedem Alter mit dem Golfen beginnen

♦ Golf ist flexibel, denn man ist nicht unbedingt an einen Golfplatz oder an einen Club gebunden, sondern kann auch Crossgolf spielen

♦ Golf ist entspannend und senkt den Stresspegel

♦ Beim Golfen kann man prima andere Menschen kennenlernen, sich unterhalten und Kontakte pflegen

♦ Golf kann man auch allein spielen

♦ Golf ist nicht nur gut für die Motorik, sondern auch für die Gesundheit, weil man viel an der frischen Luft ist

Die besten Standorte und Golfplätze

In Berlin und Brandenburg gibt es 18 Golfplätze. Wer in der Nähe lebt, wird kaum Schwierigkeiten haben, etwas Passendes zu finden. Anfänger sind auf den Plätzen immer gern gesehen. Die Sportart ist insgesamt äußerst flexibel, insofern spielt es keine Rolle, ob man sie mit der Familie, mit Freunden oder allein betreibt. Das Golfen hat sich mittlerweile schon als Geheimtipp für Singles herumgesprochen, denn gerade Alleinstehende finden beim Golfen leicht Gesprächspartner und Anschluss.

So manch eine Beziehung soll ihren Anfang schon auf einem Golfplatz genommen haben. Die Golfschläger kann man sich anfangs auch ausleihen, so entstehen kaum Kosten, falls man am Ende doch nicht auf den Geschmack kommt und das Projekt vorzeitig abbricht. Viele Skeptiker waren jedoch schon positiv überrascht und können sich schon nach den ersten Versuchen ein Leben ohne den Golfsport und auch die sympathischen Mitgolfer nicht mehr vorstellen. Insofern: Nur Mut, denn es kann nicht schaden, einen Golf-Ausflug zu wagen!

3 Golfplätze in und um Berlin mit Top Bewertungen

Einer der besten 18-Loch-Golfplätze in ganz Berlin und Brandenburg soll der Golf & Country Club Motzener See e.V. in Mittenwalde sein. Ebenfalls extrem beliebt ist der Golf Club Bad Saarow. Beim erstgenannten Platz handelt es sich um eine sehr gepflegte und voll ausgestattete Anlage, die außerdem hervorragend ausgeschildert ist. Für Anfänger ist die erste Anlaufstelle eine hervorragende Golfschule. Es gibt Carts, man kann Trolleys mieten und an der Bar entspannen.

Ein Spielplatz bietet Kindern Unterhaltung. Der Golf & Country Club lockt auch die Profis aus Nah und Fern an, die durchweg begeistert sind.

Ebenso positiv sind die Rückmeldungen der Golf-Fans, die den Golf Club Bad Saarow ausprobiert haben. Gelobt wird nicht nur die tolle Anlage selbst, sondern auch die Nähe zu einem herrlichen See. Es ist ganz klar, dass dabei Urlaubs-Sehnsüchte aufkommen.

Eine weitere Option ist das Golf Resort Berlin Pankow, das als äußerst einladend und gastfreundlich beschrieben wird. Auch das Preis-Leistungsverhältnis wird lobend erwähnt. Die Gäste lieben den Sepp-Maier-Platz und genießen im Anschluss oft noch den Aufenthalt auf der Clubhaus-Terrasse. Ansonsten wird der Platz als relativ flach, aber sehr ästhetisch und interessant beschrieben. Zudem sei er laut Besuchermeinungen anfängerfreundlich.

Weitere Standorte für Golfsport-Interessierte

♦ Golfanlage Kallin

♦ Golfpark Schloss Wilkendorf

♦ Golf Resort Semlin am See

♦ Berliner Golfclub Stolper Heide e.V.

♦ Golfplatz Prenden AG

♦ Golf in Wall

♦ Märkischer Golfclub Potstdam e.V.

♦ GolfRange Berlin-Großbeeren

♦ Golf Club Mahlow e.V.

♦ Golfclub und Golfcenter Groß Kienitz

♦ Berliner Golf Club Gatow

♦ Golf- und Land-Club Berlin-Wannsee e.V.

♦ Golfpark Berlin Prenden

Berlin wird zur Golf-Region

Berlin und Brandenburg haben den Trend erkannt und entwickeln sich nach und nach zu Golf-Metropolen. Noch gibt es zwar mehr Golfplätze in Bayern, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Erwähnenswert sind natürlich auch die exzellenten Golf-Hotels, die Touristen aus ganz Deutschland und der Welt anlocken. Es ist selten zu früh und nie zu spät, diesem interessanten Sport und wenigstens einem der genannten Golfplätze ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken und vielleicht sogar selbst Teil der neuen, modernen Golf-Gesellschaft zu werden.

FOLLOW US... twitteryoutubetwitteryoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

Aufschwung im Damen Golfsport

In den meisten Sportarten erhalten die männlichen Gewinner höhere Preisgelder als die weiblichen. Dieser Umstand führte teilweise dazu, dass die Top-Sportler unter den Männern von ihrer Sportkarriere leben können, während ihre weiblichen Kolleginnen oft zusätzlich einen Brotberuf ausüben. Wird jedoch den Golf-Touren der Frauen eine ebenso große öffentliche Aufmerksamkeit geschenkt, steigen Werbeeinnahmen und die Anzahl der Sponsoren. Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Erhöhung der Preisgelder im Damen-Golf sowie eine größere Anzahl an internationalen Turnieren. Ein Überblick über den Aufschwung im Damen-Golfsport.

Höheres Preisgeld bei LPGA-Tour

Das LPGA-Championship ist eines der fünf LPGA-Major-Turniere im Damen-Golf. Amtierende Titelverteidigerin ist die Koreanerin In-gee Chun. Für ihren LPGA-Erfolg erhielt sie 2022 4.500.000 US-Dollar Preisgeld und 675.000 US-Dollar Siegerpreisgeld. Insgesamt wurden 2022 neun Millionen Preisgelder vergeben. Durch diese mittlerweile angehobenen Preisgelder erfahren die Profi-Golferinnen mehr Wertschätzung. Zudem werden die Damen-Touren im Golfsport so auch für Sportwetten interessanter. Denn je höher die Preisgelder, desto größer das öffentliche Interesse. 2019 war das Siegerpreisgeld für die Gewinnerin des LPGA-Championships noch 100.000 US-Dollar niedriger. 2014 belief sich das Siegerpreisgeld auf lediglich 337.500 US-Dollar. Doch es besteht immer noch Aufholbedarf. Zum Vergleich: Die PGA-Tour der Herren erhöhte ihre Preisgelder für 2022 auf insgesamt 415 Millionen US-Dollar.

Die LPGA-Tour, die neben dem LPGA-Championship noch weitere Turniere umfasst, schüttete im Jahr 2006 erstmals mehr als 50 Millionen US-Dollar aus. Gewinnerin der LPGA-Tour 2022 ist die Neuseeländerin Lydia Ko. Beim CME Group Tour Championship in Florida erhielt sie für ihre sportliche Leistung sieben Millionen US-Dollar. Ein Betrag, der vor zwanzig Jahren im Damen-Golfsport noch undenkbar gewesen wäre.

Mehr Turniere bei der European Tour

Neben höheren Preisgeldern braucht es auch mehr Turniere, bei denen sich die Profi-Golferinnen beweisen können. Auf diese Weise wird den Sportlerinnen mehr Präsenz gewährt. So hat die Ladies European Tour 2022 ganze 38 Turniere ausgetragen – so viele wie nie zuvor innerhalb eines Jahres. Sie fand ebenso wie die LPGA Tour zwischen Februar und November statt. Schon lange wird die LET nicht mehr nur in Europa ausgetragen. Neben renommierten Golfclubs in Spanien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, das Vereinigte Königreich, Irland und Deutschland finden die Turniere in zahlreichen anderen Ländern statt. 2022 standen auch Italien, Tschechien und Schweden auf der Liste der Austragungsorte der LET. Ebenso wurde in Kenia, Indien, Thailand, Südafrika, Thailand, Australien, Saudi-Arabien und den USA gegolft. Das letzte LET-Turnier 2022 gewann die Schwedin Caroline Hedwall. Damit bringt sie es seit ihrer 2010 gestarteten Profi-Karriere schon auf sieben Siege im internationalen Golfsport.

Neue Golf-Hochburgen: Korea, Japan und Südafrika

Die meisten Turniere der LPGA werden in den USA ausgetragen, vor allem in Florida. Auch die LET in Europa hat sich schon vor einigen Jahrzehnten etabliert. Zu den traditionsreichen Golfclubs in den USA und Europa sind mittlerweile Top-Austragungsorte in Asien sowie in Südafrika hinzugekommen. So haben heute Events wie die Honda LPGA Thailand und die HSBC Women’s World Championship in Singapur Weltniveau. In Südkorea, der Heimat mehrerer erfolgreicher Golferinnen, findet jährlich das BMW Ladies Championship statt. Das TOTO Japan Classic holt die weltbesten Golferinnen ins Land der aufgehenden Sonne. In der jungen südafrikanischen Golfszene konnten sich das Joburg Ladies Open und das Investec South African Women’s Open etablieren. Somit spielen Profi-Golferinnen heute auf allen Kontinenten.

Die aktuell erfolgreichsten Golferinnen

Nicht nur in Bezug auf die Austragungsorte wird Asien immer relevanter für den Golfsport. Auch die Gewinnerinnen stammen häufig aus Südkorea. So zum Beispiel die Golfsportlerin Jin Young Ko. Sie ist nicht nur eine der erfolgreichsten Golferinnen. 2021 gehörte sie mit insgesamt 7,5 Millionen US-Dollar zu den bestbezahlten Sportlerinnen weltweit. Dieses Einkommen beinhaltet sowohl Einnahmen durch den Sport wie Preisgelder als auch Einnahmen abseits des Sports, zum Beispiel Werbeeinnahmen. Damit war Jin Young Ko die einzige Golferin unter den weltweit acht bestverdienenden Sportlerinnen. Doch auch Caroline Masson und Sophia Popov zeigten sich als starke Spielerinnen beim LPGA Drive on Championship 2021. Auch Lydia Ko, die Gewinnerin der LPGA-Tour 2022 aus Neuseeland, hat südkoreanische Wurzeln.

Fazit

Der Damen-Golfsport ist keine Randerscheinung, sondern eine ernstzunehmende Sportdisziplin. Das spiegelt sich in der Entwicklung der Preisgelder und Touren wider. Die Summen der Preise in der LPGA steigen langsam an. Die LET umfasst nun mehr Turniere als zuvor. Dank Turnieren in Südkorea, Japan und Südafrika ist der Damen-Golfsport heute weltweit präsent.

Bildtitel: Aufsteigende Golferinnen wie Samantha Troyanovich erhalten die LPGA-Membership und können an Major-Turnieren teilnehmen.

Bildquelle: jmw02824 via pixabay.com

FOLLOW US... twitteryoutubetwitteryoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail
Rory McIlroy 2015

Große Golfturniere: Zeitplan, Übertragungen und Online-Wetten

Vom antiken Rom bis zur Gegenwart ist der Weg des Golfsports zur Popularität ziemlich kompliziert und lang. Auch im Moment kämpft dieser Sport weiter um sein Publikum und gehört zu den Top 10 der Lieblingssportarten. Der beliebteste Golf ist in Amerika und Großbritannien.

Die Einzigartigkeit und das Hauptmerkmal des Golfsports ist, dass es sowohl von Frauen als auch von Männern gespielt wird, unabhängig vom Hauptberuf: Es sind Amateure, Profis, Geschäftsleute, Regierungsbeamte, junge und alte Menschen. Golf ist ein universeller Sport, da er keine nennenswerte körperliche Anstrengung erfordert und daher für jeden geeignet ist.

Das Publikum der Golfliebhaber hat sich mit dem Aufkommen von Golfwetten in Buchmachern erheblich erweitert. Obwohl es sich um einen eher unberechenbaren Sport handelt, ist er für professionelle Spieler noch interessanter und erhöht das Gefühl von Adrenalin und Aufregung.

Größte Golfturniere

Es sind professionelle Golfturniere, die nicht nur Fans dieses Sports anziehen, sondern auch Liebhaber, um profitable Online-Wetten abzuschließen. Zu den beliebtesten Veranstaltungen in der Sportwelt des Golfsports gehören Turniere:

● Europa: zb. Scottish Open, Open Championship
● Amerika: zb. US Open, Masters
● Kanada: Canadian Open
● Asien und Naher Osten: DP Tour World Championship
● Japan: Zozo Championship
● Australien: Australian Open

Die Europatournee dauert das gesamte Jahr über und ist das größte Ereignis am Kontinent im Golf. Golfturniere finden regelmäßig in europäischen Ländern und auch in Amerika, China, Indien und Australien statt.

Die American PGA beginnt im Januar und dauert bis November. Innerhalb seines Rahmens gibt es mehrere Majors. Alle diese Turniere sind im Buchmacher Clab für Online-Wetten verfügbar.
Z. B US Masters, US Open, British Open und PGA Championship zu verfolgen.

Auswahl eines Buchmachers für Golfwetten

Golf hat eine Armee von Fans in Europa, so dass große Buchmacher Sportwetten in ihre Wandlinien aufnehmen. Zu den Buchmachern, die Golfwetten in Deutschland aktiv annehmen, gehört GGBet.

Wettanbieter GGBet: Grundinformationen

Gründungsjahr 2016
Lizenz Lizenz Nr. 8048/JAZ, Curacao
Offizielle Website https://ggonline.bet/de
Registrierung Telefon, E-Mail, Profilen in sozialen Netzwerken und Webdiensten, mit denen das Konto verknüpft ist (Google; Dampf; Facebook; Twitter).
Währung Euro, Dollar, Bitcoin und andere
Boni Erste Einzahlung, risikofreie Wette, Gratiswette, Cashback
Möglichkeiten zum Ein- und Auszahlen von Geldern Bankkarten, Mobile Banking, E-Wallets, mobile Konten, Kryptowährung
Mobilversion / App Android- und iOS
Kundendienst per E-Mail, Telefon, über das Feedback-Formular

Der Buchmacher GGBet online weiß das Vertrauen seiner treuen Kunden zu schätzen, weshalb alle Wettbedingungen, Auszahlungen und der Kundenservice so reibungslos und transparent wie möglich organisiert sind. Das Vorhandensein der GG Bet App ist ebenfalls ein bedeutender Vorteil und ermöglicht es dem Unternehmen, in der Rangliste der besten modernen Wettseiten in Deutschland zu bleiben. Wenn Sie also Ihre Golfwetten bei GGBet platzieren, können Sie sich darauf verlassen, dass Sie einen zuverlässigen und legalen Wettanbieter gewählt haben.

Golfwetten: die populärsten Arten

● Top 1 Wetten – Gewinn des Turniers. Es ist jedoch eines der riskantesten. Wetten auf den Sieg sollten nur von Profis gemacht werden, Kenner der Details dieses Sports.
● Der Gewinn – die Wette, die eine hohe Chance hat, dem Besitzer Gewinn zu machen. Einige Golfer können am Anfang des Wettbewerbs gewinnen, und am meisten bieten die Buchmacher höhere Quoten – und das ist in erster Linie für den Spieler von Vorteil.
● Wetten auf eine bestimmte Nationalität, den Speicher zu wählen. Die Linie präsentiert Bewertungen von Golfern aus vielen Claines.
● Die Wette, den Spieler zu den besten Spielern zu bringen, findet man bei einigen Wettanbieter.
● Original Wetten: Vergleich von zwei Spielern.

Natürlich können sich die Wetten in jedem Buchmacherbüro unterscheiden, damit die Wette profitabel ist, müssen Sie alle Risiken vergleichen und auf die Wettquoten achten.

Golfwetten online: Tipps für Anfänger

1. Es ist besser für die Anfänger, bei Wetten mit den größten Sportveranstaltungen zu beginnen. Wichtig ist auch die Merkmale des Wettbewerbs zu kennen.
2. Die Spielregeln sind ein wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Wette, je mehr Sie über die Sportart wissen, auf die Sie wetten, desto größer sind die Gewinnchancen.
3. Studieren Sie die Statistiken: die Ergebnisse des Golfers in den verschiedenen Turnieren, finden Sie heraus, ob er vor dem Turnier Verletzungen hat, auch wenn sie unbedeutend sind.
4. Erfahrung des Golfers. Einige Online-Wetten können sehr niedrige Quoten haben und für Sie nicht profitabel sein.
5. Das Feld und der Veranstaltungsort sind ebenso wichtig zu wissen.
6. Achten Sie auf die Wettervorhersage. Schlechtes Wetter kann erhebliche Auswirkungen auf das Spiel haben.

Ein Spiel mit einer tausendjährigen Geschichte wird heute zu einem relevanten Weg, um einen schönen Cash-Bonus zu erhalten, wenn Sie die Angelegenheit ernst nehmen. Eine gründliche Vorbereitung, die Wahl des Buchmachers und die Fähigkeit, Ereignisse rechtzeitig zu analysieren und darauf zu reagieren, helfen Ihnen, eine gewinnende Online-Golfwette abzuschließen.

 

FOLLOW US... twitteryoutubetwitteryoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

Ist es besser, vor oder während des Golfspiels zu wetten?

Golf ist ein höchst unberechenbarer Sport, wie jeder Spieler bestätigen kann. Wie im Leben kann auch bei den Wetten an jedem beliebigen Tag alles passieren.

Es kann schwierig sein, Golfwetten in den Griff zu bekommen, wenn Sie nicht über die richtigen Informationen verfügen. Sie sollten nicht einfach in ein Turnier spazieren und ohne Vorbereitung Wetten platzieren. Wetten sollten nicht nur auf der Grundlage der Golfer platziert werden, die der Wettende gerne sieht.

Zum Glück gibt es Wett Tipps Golf, mit denen Sie Ihre Gewinnchancen bei Ihren Golfwetten erhöhen können. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, ob Sie vor oder während des Golfspiels wetten sollten.

Methoden für Golfwetten

Bei jedem Golfturnier gibt es mehrere verschiedene Wettmöglichkeiten. Die Eignung des Platzes, die aktuelle Form der Spieler und das Wetter sind nur einige der Variablen, die das Ergebnis beeinflussen können.

Wenn Sie die Bedeutung dieser Faktoren verstehen, können Sie die optimale Wette auswählen. Also lassen Sie uns nun zu fortgeschritteneren Themen wie Live-Wetten und Masters besprechen.

Die Bedeutung der Kenntnis des Platzlayouts bei Golfwetten

Obwohl frühere Leistungen auf dem Golfplatz ein wichtiger Faktor sind, gibt es nicht immer genügend Informationen, um eine Vorhersage auf der Grundlage früherer Leistungen zu treffen.

Vielleicht fängt der Spieler, auf den Sie ein Auge geworfen haben, gerade erst an. Es ist möglich, dass der Platz erst seit kurzem auf der Tour vertreten ist oder ungewöhnlich groß ist.

Untersuchen Sie die Struktur des Platzes, indem Sie online nachsehen. Wie viele Yards brauchen Sie? Die Anzahl der Par-5-Löcher ist… Ist es sicher, sorglos zu fahren, oder gibt es viele potenzielle Gefahren? Das sind alles sehr relevante Fragen.

Machen Sie sich mit dem Layout des Platzes vertraut und wählen Sie die Spieler aus, von denen Sie glauben, dass sie sich dort gut schlagen werden.

Jemand wie Bryson DeChambeau könnte gut zu einem 7.900 Yard langen, einigermaßen sicheren Platz passen.

Aber auch ein reiner Ballstürmer wie Collin Morikawa könnte eine ausgezeichnete Wahl sein, wenn der Platz vom Abschlag bis zum Grün Treffsicherheit verlangt.

Es ist auch möglich, Spieler auf der Grundlage von Platzstatistiken auszuschließen. Um Spieler wie Joel Dahmen zu verhindern, der 2021 auf Platz 173 bei den Par-5-Löchern lag, ist es am besten, wenn der Platz nicht zu viele dieser Löcher hat.

Vorhersagen zu Live-Wetten und aktuelle Quoten

Es ist möglich, dass Wettende bei nicht idealen Golfbedingungen Gewinne erzielen.

Nach einer Regenpause ist der Platz feucht. Es ist viel einfacher zu putten, die Drives gehen nicht so weit und die Annäherungsschläge bleiben näher an ihrem Landepunkt. Ballstürmer, die den Ball punktgenau treffen, fühlen sich in dieser Umgebung wohl.

Erinnern Sie sich an den Masters-Sieg von Hideki Matsuyama im Jahr 2021, insbesondere an sein Spiel am letzten Tag des Wettbewerbs.

Matsuyama lag nach 10 Löchern bei -1 für den Tag nach einer 77-minütigen Regenpause zwei Schläge hinter der Führung. Der Platz war durchnässt und seine Gruppe gehörte zu den letzten, die spielten.

Matsuyama rangiert auf dem neunten Platz in Bezug auf den Schlaggewinn aus der Annäherung (+0,80) und auf Platz 139 in Bezug auf den Schlaggewinn aus dem Putt in den letzten zwei Jahren (-0,33).

Das Wetter und das Terrain waren beide zu seinen Gunsten. Er beendete den Tag mit einem Vorsprung von vier Schlägen, nachdem er auf den letzten acht Löchern eine -6 gespielt hatte und gewann schließlich mit diesem Vorsprung.

Es ist wichtig, den Wert von Siegern und Führenden am Ende einer Runde zu berücksichtigen, wenn schlechtes Wetter die Absage eines Turniers erzwingt.

So wetten Sie auf die Majors des Golfsports

Das Masters, die PGA Championship, die United States Open und die Open Championship sind die vier großen Turniere, die die PGA-Saison bestimmen. Hier werden auch die meisten Wetten von Anhängern platziert.

Während einige Spieler unter Druck über sich hinauswachsen, straucheln andere. Jemand, der bei normalen Tour-Events gut abschneidet, kann später bei den Majors Schwierigkeiten haben.

Seit seinem Sieg bei der PGA Championship im Jahr 2017 hat Justin Thomas neun weitere Male auf der Tour gewonnen. Seine Leistungen bei den Majors waren jedoch nicht besonders beeindruckend.

Eine Top-Fünf-Platzierung und drei verpasste Cuts gehören zu seinen Erfolgen. Sein bestes Ergebnis 2021 war T-19 bei den U.S. Open.

Obwohl er der Favorit auf den Gewinn eines Majors ist, werden Sie aufgrund seiner schlechten Leistungen bei den Majors in letzter Zeit nicht viel für Ihr Geld bekommen.

FOLLOW US... twitteryoutubetwitteryoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail

Berühmte deutsche Golfer

Die Liste der berühmten deutschen Golfer ist nicht vollständig ohne die Erwähnung von Bernhard Langer, Martin Kaymer und Alex Cejka. Diese Männer gehörten zu den besten der Welt. Schauen Sie sich diese Sportwetten-Bonus Angebote an und lesen Sie weiter.

Bernhard Langer

1993 sah die Welt zu, wie der deutsche Golfer Bernhard Langer das US Masters gewann. Trotz seines Alters gewann Bernhard Langer weiterhin große Turniere, darunter das Masters-Turnier. Im Jahr 2003 zog er mit Jack Nicklaus für die meisten Major-Siege gleich. 2002 wurde Langer in die World Golf Hall of Fame aufgenommen. Er wurde als einer der Top 100 Spieler aller Zeiten ausgezeichnet. 

Er begann schon in jungen Jahren Golf zu spielen. Sein älterer Bruder verhalf ihm zu einem Job als Golfjunge im Münchner Country Club und er arbeitete sich nach und nach die Golf-Leiter hinauf. Als er 17 Jahre alt war, hatte Langer seine erste nationale Meisterschaft gewonnen und wurde von anderen europäischen Elite-Spielern begleitet. Er spielte weiterhin Golf und machte 1977 sogar eine Pause, während er sich einer militärischen Ausbildung unterzog.

Martin Kaymer

Einer der bekanntesten Golfer aus Deutschland ist Martin Kaymer, der schließlich die Nummer eins der Weltrangliste wurde. Kaymer, der erst siebenundzwanzig Jahre alt ist, übernahm Lee Westwoods Position in der Weltrangliste, nachdem er den Amerikaner Bubba Watson im Halbfinale der World Match Play Championship in Arizona besiegt hatte. 

Kaymer machte sich erstmals 2005 als Amateur einen Namen, als er die Mitteldeutsche Klassik auf der drittklassigen EPD Tour gewann. Seine Punktzahl von -19 reichte aus, um das Turnier mit fünf Schlägen Vorsprung zu gewinnen. Martin Kaymers Siegesbilanz auf der European Tour reichte aus, um ihm eine European Tour Karte für 2007 zu bekommen.

Alex Cejka

Bekannt als einer der erfolgreichsten Golfer Deutschlands, gab Cejka 1989 sein Profidebüt. Im Jahr 1994 belegte er den sechsten Platz in der Order of Merit, aber seine drei Siege ließen ihn immer noch am Rande der Top 100 zurück. Er gewann dreimal auf der European Tour, darunter zwei Titel auf der Challenge Tour. Zudem war er Teil von vier Weltcup-Teams und gewann 1995 die Audi Quattro Trophy. Außerdem gewann er 1997 die KB Golf Challenge und 2002 die Galeria Kaufhof Pokal Challenge.

Cejka, der derzeit in seiner zweiten Saison bei den PGA Tour Champions spielt, ist der erste Deutsche, der das Event seit seiner Gründung gewonnen hat. Seine Geschichte ist die interessanteste aller British-Open-Anwärter. Cejka floh als Kind aus der kommunistischen Tschechoslowakei in die Freiheit nach Westdeutschland. Er ist in Marienbad, Tschechoslowakei geboren und später wurde er deutscher Staatsbürger und lebte in Las Vegas und Prag. 

FOLLOW US... twitteryoutubetwitteryoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail