In der Mitte angekommen

ABU DHABI CHAMPIONSHIP – FINAL: Max Kieffer notiert zum Abschluss im Yas Links zwar noch eien 69 (-3), muss sich damit jedoch angesichts tiefer Scores mit einer Mittelfeldplatzierung zufrieden zeigen.

Lediglich Maximilian Kieffer blieb vom Deutschen Siebenerpack am Freitag über und muss somit nun als Einzelkämpfer am Wochenende die schwarz-rot-goldene Fahne in Abu Dhabi hochhalten. Am Moving Day gilt es vor allem das Gefühl vom Donnerstag wiederzufinden um sich für den finalen Sonntag in eine vielversprechende Ausgangslage bringen zu können.

Dank starker Attacke am Par 5 der 2 und einem gefühlvollen Putt auf der 3 sammelt “Kiwi” schon früh die ersten Birdies auf. Erst danach wird es etwas wackeliger, immerhin findet er neben zwei Fehlern auch noch einen weiteren roten Eintrag, was ihn im zarten Minusbereich auf die Backnine abbiegen lässt.

Dort baut er sein Score am Par 5 der 11 zwar weiter aus, stolpert bereits auf der 12 jedoch in den nächsten Fehler. Auf der 16 drückt er sein Tagesergebnis dann erneut auf -2, kann sich am abschließenden Par 5 aber nicht mehr zum Par scramblen und muss sich so am Ende mit der 71 (-1) abfinden, womit er klassementtechnisch regelrecht auf der Stelle tritt.

Minimal nach vor

Am Sonntag holt er sich trotz verzogener Grünattacke am Par 5 der 2 ein schnelles Birdie ab, verspielt dieses jeoch am Par 3 der 4 auch zeitnah wieder. Danach schlägt die Runde mit zwei weiteren Erfolgserlebnissen allerdings die richtige Richtung ein, bis er auf der 9 ein zweites Bogey nicht verhindern kann, was ihn wieder einigermaßen einbremst.

Am Par 5 der 11 holt er sich dann zwar recht zeitnah einen weiteren Schlaggewinn ab, verfällt in Folge jedoch in einen Partrott, der ihm angesichts der tiefen Scores nicht weiterhilft. Am Schlussloch geht sich schließlich dann doch noch ein Birdie aus, was immerhin noch eine 69 (-3) ermöglicht, wenngleich ihm diese klassementtechnisch nur noch bedingt weiterhilft, wie ein 38. Platz beweist.

Victor Perez (FRA) stürmt mit einer 66 (-6) noch bis an die Spitze nach vor und schnappt sich bei gesamt 18 unter Par den Titel.

Leaderboard Abu Dhabi Championship

FOLLOW US... twitteryoutubetwitteryoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail