Porsche E. Open – Live Blog

PORSCHE EUROPEAN OPEN – 1. RUNDE: Auch der Freitag bleibt im Bad Griesbach Resort nicht von Verzögerungen verschont. So macht erneut hartnäckiger Frühnebel den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung und verschiebt die Fortsetzung trotz kurzem Intermezzo – von 08:30 MEZ bis 09:05 MEZ konnte kurz gespielt werden – auf 11:30 MEZ. Deutschland ist dennoch knallrot unterwegs.

Deutschlands Mitstreiter aber machen die Verzögerungen beim Heimspiel in Bad Griesbach sichtlich gar nichts aus. Zum Großteil präsentiert sich die schwarz-rot-goldene Abordnung in regelrechter Birdielaune. Mit Martin Kaymer, Florian Fritsch, Max Kieffer, Marcel Schneider, Max Rottluff und Amateur Thomas Rosenmüller knallen gleich sechs deutsche Professionals 67er (-4) Runden hin und gehen so als geteilte 18. in den zweiten Spieltag.

“Ich hatte einen soliden Start mit wenigen Fehlern und hab das Ding dann sicher runtergespielt. Die drei Birdies am Morgen haben mir klar ein Momentum gegeben, dass ich ausgenützt habe. Ich rechne damit, dass sie wegen den Verzögerungen auf drei Runden verkürzen, also muss ich jetzt aggressiver spielen. Das werden wohl die anstrengendsten drei Wochen meiner Karriere, weil es in Italien und hier schon so viele Delays gibt”, so Martin Kaymers Statement nach dem Ende der langen ersten Runde.

Auch Marcel Siem findet am Freitag bei der Fortsetzung das richtige Rezept und geht nach der 69 (-2) als 66. auf Runde 2. Bernd Ritthammer vervollständigt die roten Scores mit der zartrosa 70 (-1). Als 86. muss er am zweiten Spieltag aber zulegen. Einzig Amateur Allen John – er belegt nach der 72 (+1) Platz 121 – und Sebastian Heisele – er rangiert nach der 74 (+3) auf Rang 143 – müssen nach dem ersten Spieltag mit schwarzen Runden vorlieb nehmen.

Die Führung sichert sich Alexander Levy (FRA), der am Freitag mit der 62 (-9) noch Bernd Wiesberger (AUT) um einen Schlag überholt.

Martin Kaymers 1. Runde im Überblick:

+++ NÄCHSTER ANLAUF +++

Um 11:30 MEZ kann dann die 1. Runde endgültig fortgesetzt werden. Bleibt zu hoffen, dass das Turnier nun von Verzögerungen verschont bleibt. Martin Kaymer will jedenfalls dort weitermachen, wo er nach den ersten beiden Bahnen in der Früh aufgehört hat.

Das Vorhaben geht auch sofort auf. Gekonnt nützt er das starke Dogleg der 12 (Par 5) aus und legt die Attacke aufs Grün. Zwei Putts später ist der Birdietriplepack perfekt. Mit starkem Dreieinhalbmeterputt kratzt er auf der 13 das wichtige Par. Nach starker Annäherung lässt er sich aus knapp drei Metern auf der 14 das nächste Erfolgserlebnis nicht nehmen.

Trotz verzogenem Abschlag geht sich auf der 15 ohne jegliche Probleme ein ganz sicheres Par aus. Auch die 16 stellt ihn vor keinerlei Probleme, genau wie auch das letzte Par 3 der Runde, die 17. Mit einem weiteren souveränen Par beendet er dann die erste Runde und verschafft sich mit der 67 (-4) eine durchaus gute Ausgangslage für die zweite Runde, die er bereits in kurzer Zeit in Angriff nehmen wird.

+++ NEBEL NUR KURZ GELICHTET +++

Kaymer_PEO_1601_330Auch am Freitag sorgt der Frühnebel wieder für eine kurze Verzögerung. Nach einer Stunde Warterei geht es dann aber weiter und Martin Kaymer nimmt die Backnine beim Heimturnier in Angriff.

Der Start gelingt mit Abschlag in den Bunker zwar nicht wirklich, eine lasergenauere Annäherung aber dann perfekt. Aus zwei Metern hat er gleich zu Beginn der Fortsetzung am Par 5 die erste Birdiechance, die er eiskalt ausnützt. Auf der 11 bunkert er sich erneut vom Tee ein, knallt den Ball aus dem Sand aber bis auf einen Meter zum Stock und sackt das nächste Birdie ein.

Gleich darauf ertönen wieder die Sirenen, da der Nebel zurückkehrt und ein Weiterspielen derzeit unmöglich macht. Die Spieler warten kurze Zeit noch ab, kehren dann aber geschlossen ins Clubhaus zurück. Um 10:10 MEZ kämpft sich die Sonne immer mehr durch und die Spieler marschieren nach und nach auf die Range. Der Re-Start ist für 11:30 MEZ angesetzt.

Vom 22.9.2016:

+++ KAYMER – RUNDE 1 LIVE +++

Martin Kaymer kann erst am späten Nachmittag die erste Runde in Bad Griesbach in Angriff nehmen. Der Ryder Cupper kommt gleich auf der 1 zur ersten Birdiechance, verfehlt das Ziel denkbar knapp. Auf der 3, dem Par 5, überschlägt der Deutsche mit dem zweiten Schlag das Grün und kommt nach dem Zweiputt auch nicht über das Par hinaus. Der 31-Jährige hat in der Anfangsphase mit der Präzision zu kämpfen. Florian Fritsch, Max Kieffer, Max Rottluff und Marcel Schneider zeigen vor, wie es funktionieren könnte und setzen mit jeweils 67 Schlägen die deutschen Bestmarken.

Auf der 6 ist es dann soweit. Bei weiterhin perfekten, äußeren Bedingungen durchbricht Kaymer den Birdiebann. Auf den weichen Grüns geht es direkt Richtung Fahne. Aus sechs Metern fällt der Putt zum Birdie. Auf der 7 scheitert es an der Distanzkontrolle. 15 Meter fehlen auf das Grün der Par 3 Bahn. Den Chip trifft Kaymer zu fett, die zehn Meter zum Par gehen sich nicht aus.

Nach der 9 ist für Kaymer beim Zwischenstand von Even Par vorerst einmal Schluss. Den Veranstaltern geht das Tageslicht aus. Nach der mehr als dreistündigen Nebelverzögerung am Donnerstag Morgen wird die 1. Runde am Freitag beendet.

+++ IM KOLLEKTIV UNTER PAR +++

Die lange Wartezeit scheinen Max Kieffer und Co. ganz gut verkraftet zu haben. Der Deutsche findet mit drei Birdies auf den ersten vier Löchern einen perfekten Start in das Heimspiel. Auf der 18 fängt sich Kieffer aber ein Bogey ein. Zur Halbzeit können sich auch Florian Fritsch, Marcel Schneider und Max Rottluff unter Par halten.

+++ START UM 10:45 UHR – 3,5 STUNDEN VERSPÄTET +++

Soeben setzt die Turnierleitung den Start mit 10:45 Uhr fest – somit wird Martin Kaymer nicht vor 16:45 Uhr aufteen – und das ohne Trainingsrunde auf einem ihm unbekannten Golfplatz: “Das wird interessant werden. Das letzte Mal, dass mir das passiert ist, war in meinen Amateur-Zeiten. Aber Craig und ich sind den Kurs abgegangen. So haben wir immerhin gesehen wie es aussieht bevor wir aufteen,” setzt Kaymer zu einem Blindflug in Bad Griesbach an.

PEO_1604_730+++ NEBEL ALS SPIELVERDERBER +++

Dichter Nebel am Donnerstag Morgen sorgt für eine unbeabsichtigte Spielverzögerung zum Turnierstart der Porsche European Open in Bad Griesbach. Die Spieler halten sich vorerst auf der Range warm, um dann jederzeit bereit für den Arbeitstag zu sein. Der Nebel hält sich hartnäckig und verzögert das Turnier am ersten Tag mittlerweile um einige Stunden.

+++ LIVE UNTERWEGS MIT KAYMER +++

Golf-Live.de ist am Donnerstag und Freitag live mit Martin KAYMER am Platz unterwegs und wird eine exklusive Shot-by-Shot-Coverage anbieten.Und das bereits am Donnerstag ab 13 Uhr und Freitag ab 8 Uhr, also schon lange bevor SKY TV-Bilder liefern wird (TV-Zeiten Donnerstag und Freitag: 11 bis 13 und 15 bis 18 Uhr). Mit Golf-Live.de verpassen Fans keinen einzigen Golfschlag von Deutschlands Nummer 1.

+++ MARTIN KAYMER ERSTMALS DABEI +++

Kaymer_1640_330Nach der Terminkollision im Vorjahr, die ein Antreten von Deutschlands Nummer 1 beim Debut der Porsche European Open verhinderte, klappt es heuer: Martin Kaymer teet erstmals am Beckenbauer Course von Bad Griesbach auf, trotz neuerlichem Terminstress. Unmittelbar nach dem Deutschen European Tour-Turnier wird Kaymer nach Hazeltine zum Europäischen Ryder Cup Team fliegen.

Während manche Spieler eine Ruhephase vor Megaturnieren bevorzugen, liebt es Kaymer sich einzuspielen, wozu er in der Vorwoche bei der Italian Open und jetzt beim Deutschen Heimspiel ausreichend Gelegenheit bekommt den Birdiemotor feinzujustieren.

+++ PLATZ GESPERRT +++

Die heftigen Regenfälle zum Wochenende in Südbayern haben auch das Golf Resort Bad Griesbach überflutet. Land unter, hieß es vor allem am Wochenende und ließ sowohl alle Trainingstage wie auch das Pro Am am Mittwoch buchstäblich ins Wasser fallen. Spieler wie Titelverteidiger Thongchai Jaidee oder Mitfavorit Bernd Wiesberger, die bereits im Vorjahr dabei waren, freuen sich somit über einen gewissen Vorteil: “Den Platz könnte ich blind spielen”, meinte etwa der Österreicher.

+++ TEAM-BONDING MIT PIETERS +++

Die beiden Ryder Cupper Martin Kaymer und Thomas Pieters werden am Donnerstag und Freitag in Bad Griesbach über 36 Löcher ausreichend Gelegenheit bekommen sich anzufreunden. Gemeinsam mit Ernie Els geht es am Donnerstag um 13:00 Uhr und am Freitag um 8:00 Uhr los. Kaymer mit Pieters, ein Routinier mit einem Rookie, das könnte auch eine Paarung für die Foursomes oder Fourballs beim Ryder Cup sein. Werden wir das Deutsch-Belgische Duo auch kommende Woche in Hazetine gemeinsam sehen?

+++ TOP-FELD AM START +++

Mit Ernie Els, Ryder Cup Vice-Captain Padraig Harrington, Thorbjorn Olesen oder Victor Dubuisson ist das weitere Line-Up für die Porsche European Open auch heuer hervorragend.

Martin Kaymer führt ein starkes Deutsches Kontingent mit gleich 10 Spielern an. Die Porsche European Open als zweites Deutsches Heimturnier wollen auch Max Kieffer, Marcel Siem, Florian Fritsch, Bernd Ritthammer sowie einige Deutsche Nachwuchshoffnungen wie Marcel Schneider, Max Rottluff, Sebastian Heisele und die Amateure Allen John und Thomas Rosenmüller nutzen um sich mit der European Tour-Elite zu messen.

>> LIVE SCORES PORSCHE EUROPEAN OPEN samt TEE-TIMES

 

FOLLOW US... twitteryoutubetwitteryoutube
SHARE... FacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterredditpinterestlinkedintumblrmail