Advertisement

Schlagwort: sea island resort

Mittendrin

RSM CLASSIC – FINAL: Alex Cejka hat bei etwas schwierigen Bedingungen ordentlich zu kämpfen und beendet das Turnier im Sea Island Resort mit einer 71 im Mittelfeld.

Alex Cejka hatte am Samstag erstmals in dieser Woche etwas Mühe sein ansonsten bärenstarkes Spiel weiter durchzuziehen, rettete sich dank eines starken Intermezzos von gleich vier Birdies auf nur fünf Löchern zu einer 69 (-1). Dennoch büßte er damit einige Ränge ein und nimmt die Finalrunde nur vom vorderen Mittelfeld aus in Angriff. Kann er am Sonntag die Fehler vermeiden und weiter Birdies auf die Scorecard zaubern, scheint ein Topergebnis, trotz vier Schlägen Rückstand auf die Top 10, wohl noch machbar.

Wie schon am Moving Day startet Alex auch am Finaltag wieder mit einer Parserie sehr souverän und weiß danach mit der 7 auch das einzige Par 5 der Frontnine mit dem ersten Birdie gut auszunützen. Allerdings hat er danach mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen und erreicht auf der 8 erst mit dem vierten Schlag das Grün und muss so schließlich sogar ein bitteres Doppelbogey einstecken.

Aus der Ruhe lässt er sich zwar nicht bringen und notiert danach zwei weitere Pars, auf der 11 bunkert er sich dann aber vor dem Grün ein und kann das Par nicht mehr kratzen. Erst der 15, dem zweiten und letzten Par 5 am Seaside Course, kann er dann nach gelungener Grünattacke den nächsten Schlaggewinn entlocken und arbeitet sich so wieder etwas an den Ausgangspunkt heran.

Da auf den verbleibenden Bahnen allerdings weder positives noch negatives passiert, unterschreibt er am Ende die 71 (+1), womit er die angepeilten Topränge doch schließlich recht deutlich verpasst und sich mit einem 35. Platz zufrieden geben muss. Tyler Duncan (USA) setzt sich im Stechen am zweiten Extraloch gegen Webb Simpson (USA) mit Birdie gegen Par durch und sichert sich so den Titel bei gesamt 19 unter Par.

>> Leaderboard RSM Classic

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube
Alex Cejka

Bunter Samstag

RSM CLASSIC – 3. RUNDE: Alex Cejka notiert am Moving Day im Sea Island Resort von Brunswick bei vier Birdies auch drei Bogeys und rutscht mit einer zartrosa 69 ins Mittelfeld zurück.

Alex Cejka zeigte sich auch am Freitag von seiner besten Seite und brachte mit der 67 eine weitere starke Runde zum Recording. Damit geht der Routinier bei der doch eher unverhofften Startchance in Georgia sogar aus durchwegs guter Verfolgerposition ins Wochenende und wird alles daran setzen auch am Moving Day nun wieder dem Seaside Course des Sea Island Resorts etliche Birdies zu entlocken.

Allerdings will am Samstag nicht mehr alles so wirklich leicht von der Hand gehen. Zwar startet er mit gleich fünf Pars in Folge durchaus souverän, tritt sich danach aber am Par 3 der 6 ein Dreiputtbogey ein und wiederholt das Gesehene prompt auch am Par 5 danach, womit er sogar den Bogeydoppelpack notieren muss.

Zumindestens steuert der gebürtige Tscheche postwendend auch gegen, denn nach starker Annäherung geht sich auf der 8 aus gut zwei Metern auch das erste Birdie aus. Das bringt Alex auch sichtlich auf den Geschmack, denn kaum auf den Backnine angekommen feuert er auch auf der 10 und der 11 zwei starke Eisen auf die Grüns und krallt sich so in Windeseile sogar ein Minus als Vorzeichen.

Jetzt feuert er regelrecht aus allen Rohren, denn mit einem weiteren starken Eisen am Par 3 der 12 fällt auch aus knapp drei Metern der Birdieputt, womit er sogar den roten Triplepack perfekt macht. Ein verzogener Drive beendet auf der 14 die heiße Phase dann jedoch jäh, denn aus unangenehmer Lage kann er nur querchippen und muss am Ende mit dem Bogey leben.

Danach kehrt auf der Scorecard richtiggehend Ruhe ein, denn bis zum Schluss reiht Alex die Pars aneinander und unterschreibt so schlussendlich eine zartrosa 69 (-1). Zwar spielt er damit zum bereits dritten Mal in dieser Woche unter Par, büßt allerdings einige Ränge ein und pendelt sich erst im Mittelfeld des Klassements auf Rang 27 wieder ein.

>> Leaderboard RSM Classic

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

Weiterhin stark

RSM CLASSIC – 2. RUNDE: Alex Cejka hat auch den Seaside Course des Sea Island Resorts richtig gut im Griff und startet aus vielversprechender Verfolgerposition ins Wochenende.

Alex Cejka zeigte zum Auftakt im Sea Island Resort eindrucksvoll, dass er auf jeden Fall das beste aus seiner eher unverhofften Startchance machen möchte, denn mit einer 67 legte der Routinier einen richtig guten Start hin und mischt nach der ersten Runde im absoluten Spitzenfeld mit.

Traditionell wird das Turnier auf zwei Kursen ausgetragen, wobei der gebürtige Tscheche zum Auftakt mit dem Plantation Course den etwas gutmütigeren der beiden bereits absolvierte. Am Freitag wartet nun noch der Seaside Course, auf dem auch am Wochenende gespielt wird.

Auch diesen hat Alex Cejka aber bestens im Griff, denn nach anfänglichen Pars nimmt er nach ganz starker Annäherung auf der 5 das erste Birdie mit und setzt sich so regelrecht vorne fest. Nachdem dann auch das einzige Par 5 auf den ersten neun Bahnen ein Birdie spendiert, sind die starken Frontnine endgültig in trockenen Tüchern.

Auch nach dem Turn hat er eindeutig sein A-Game in Georgia mit im Bag, denn schon die 11 erweist sich wieder als gewinnbringend und da er in Folge auch die 15 – das zweite und letzte Par 5 der Runde – zu einem roten Eintrag überreden kann, trennen ihn plötzlich sogar nur noch zwei Schläge von der absoluten Spitze. Erst die 17 brummt ihm dann nach eingebunkertem Teeshot noch ein Bogey auf. Mit der 67 (-3) startet er aber als 18. nur knapp hinter den Top 10 aus richtig vielversprechender Verfolgerposition ins Wochenende.

Tyler Duncan (USA) diktiert nach der 61 (-9) am Seaside Course und bei gesamt 14 unter Par das Tempo.

>> Leaderboard RSM Classic

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube

Super gestartet

RSM CLASSIC – 1. RUNDE: Alex Cejka legt im Sea Island Resort mit einer 67 einen super Start hin und mischt bei seiner unverhofften Startchance auf der PGA Tour im absoluten Spitzenfeld mit.

Trotz Verlust der Tourkarte und nur 8 FedExCup-Punkten bei vier Turnieren danach, in die er dennoch hineinrutschte, bekommt Alex Cejka bei der RSM Classic einen weiteren Startplatz. Der 48-jährige Deutsche muss den letzten regulären Tourstopp des Jahres in Georgia unbedingt zu einem Topergebnis nutzen, da im neuen Golfjahr auch wieder die Topstars mitwirken werden und Cejka sonst nur noch die Montags-Qualis als Option offenstehen würden.

Gespielt wird in Sea Island auf zwei Kursen, wobei der Plantation Course nur einmal am Donnerstag bzw. Freitag zu absolvieren ist, die Finalrunden aber beide am Seaside Course abgehalten werden. Alex Cejka beginnt das Turnier auf den Backine des Plantation Course und kann schon früh auf der 12 das erste Birdie mitnehmen, das sein Spiel sichtlich schärft, denn da auch das Par 5 der 14 einen Schlaggewinn parat hält, bleibt er hartnäckig an den Top 10 dran. Noch einmal passt dann auf seiner ersten Hälfte alles zusammen, denn auch die 17 überredet er zu einem roten Eintrag und kommt so bei 3 unter Par auf den Frontnine an.

Auch die vordere Platzhälfte hat er richtig gut im Griff und dockt nach einem Birdiedoppelpack auf der 3 und der 4 endgültig am absoluten Spitzenfeld an. Zwar muss er danach auf der 5 auch das erste und einzige Bogey notieren, gleicht den Faux-pas aber kurz vor Schluss am Par 5 der 8 wieder aus und marschiert so schließlich mit der 67 (-5) über die Ziellinie, was ihn als geteilter 5. ganz vorne mitmischen lässt. Am Freitag wartet nun noch der Seaside Course auf den Routinier.

Webb Simpson (USA) gibt nach der 65 (-7) am Plantation Course den Ton an.

>> Leaderboard RSM Classic

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube