Advertisement

LE VAUDREUIL CHALLENGE – Live-Scoring

DIMENSION DATA PRO-AM



13.2. - 16.2.2020, Fancourt GC,
George, RSA, US$ 400.000

Marcel Schneider geht mit lediglich einem Schlag Rückstand auf die Top 10 in den Finaltag.
4. RUNDE: Marcel Schneider zeigte am Freitag und Samstag, dass die Formkurve eindeutig passt, denn nach Runden von 65 bzw. 68 Schlägen geht er mit lediglich einem einzigen Schlag Rückstand auf die Top 10 in den Finaltag und hat so die Chance auf ein absolutes Spitzenresultat eindeutig in Reichweite.

Auch Routinier Marcel Siem darf bereits fix Preisgeld einplanen, wenngleich er sich am Samstag klarerweise mehr als eine 73 ausgerechnet hätte. Dennoch hat er bei einer starken Schlussrunde durchaus noch die Möglichkeit auf ein achtbares Ergebnis.

Hurly Long ist aus deutscher Sicht klar der Leidtragende der tiefen Scores, denn der Aufsteiger verpasst bei 6 unter Par nur hauchdünn um einen einzigen Schlag den Sprung in den Sonntag. Auch für Bernd Ritthammer, Alexander Knappe, Max Schmitt, Nicolai Von Dellingshausen, Moritz Lampert und Jonas Kolbing endet das Turnier bereits nach der dritten Runde.

POS SPIELER SCORE PAR STATUS







WOMEN´S NSW OPEN



26.2. - 1.3.2020, Dubbo GC,
Dubbo, AUS, Euro 210.000

Olivia Cowan mischt nach der ersten Runde im Spitzenfeld mit.
2. RUNDE: Nach Platz 11 beim Season Opener der LET in Bonville hofft Esther Henseleit beim zweiten Event in Australien auf weiteren Formanstieg. Gespielt wird in Dubbo, New South Wales, über vier Tage um 210.000 Euro Preisgeld. Mit dabei ist erneut ein starkes Damenkontingent mit Henseleit, Cowan, Fünfstück, Friedrich, Harm, Hausmann, Kauffmann, Ras-Anderica und Schmidt.

Aus deutscher Sicht drückt Olivia Cowan dem ersten Spieltag ihren Stempel auf, denn schon auf den Backnine sammelt sie drei Birdies auf und muss dabei nicht einen einzigen Schlagverlust einstecken. Nach dem Turn nimmt zwar die Birdiequote ab, auf weiterhin fehlerlosen Bahnen kann sie aber noch einen roten Eintrag mitnehmen und reiht sich so mit der bogeyfreien 68 (-4) im absoluten Spitzenfeld ein.


Auch Esther Henseleit zeigt, dass sie nach der starken Finalrunde der Vorwoche, dass sie sich weiter auf einem sehr guten Weg befindet, denn wie ihre Landsfrau bleibt auch sie fehlerlos. Zwar kann sie auf ihrer ersten Umrundung nur zwei Birdies mitnehmen, die 70 (-2) reicht aber um ganz vorne mitzuspielen.


Leonie Harm ist nach dem geschafften Cut beim Season Opener letzte Woche erneut auf richtig gutem Weg in Richtung Preisgeld, denn mit einer 72 (Par) verschafft sie sich sogar eine gute Lauerstellung. Auch Carolin Kauffmann befindet sich nach der 73 (+1) auf gutem Weg Richtung Wochenende. Laura Fünfstück liegt nach der 74 (+2) zwar noch auf Cutkurs, Fehler darf sie sich am Freitag aber wohl keine mehr erlauben.


Sarina Schmidt, Sophie Hausmann, Franziska Friedrich und Leticia Ras-Anderica müssen sich teils gewaltig steigern wollen sie aus Dubbo Preisgeld mitnehmen.


CUT erwartet bei: +2


LIVE SCORING

  TURNIER TOUR REPORT TV SCORING