Die Welt der Golf Tricks

Seit einiger Zeit erfreut sich eine neue Sparte des Golfsports immer größer werdender Beliebtheit. Vorbei ist die Zeit als es einzig und allein darum ging die kleine weiße Kugel mit möglichst wenigen Schlägen in einem Loch zu versenken. Denn neben dem klassischen Golf etablierte sich eine kleine aber eingeschworene Gruppe, die immer mehr bewundernde Blicke auf sich zieht.

Die Rede ist von der spektakulären Welt der Golf Tricks. Letzten September wurden kurz vor dem Ryder Cup im Le Golf National – Europa triumphierte dabei über die USA und holte den Pokal zurück auf den alten Kontinent – in der City Hall von Paris sogar der erste World Golf Tricks Cup abgehalten, wo mit Ryan Rustand, Tania Tare, Mathias Schjoelberg und Romain Bechu vier absolute Größen der Szene aufeinandertrafen.

Was diese Jungs und Girls wirklich so alles draufhaben zeigen sie in beeindruckenden Videos. So macht sich Schjoelberg etwa in einem Youtube Clip von LeoVegas Sport unnachahmlich seinen Frühstücks-Kaffee, indem er mit seinem Wedge kurzerhand die Kaffeekapsel in die Maschine befördert. Der unumstrittene Fanliebling ist jedoch wohl Ryan Rustand. Mittlerweile darf sich der US-Amerikaner bereits über 90.000 Follower auf seinen Social Media Kanälen freuen, was unterstreicht wie populär die junge Sportart mittlerweile wirklich ist. LeoVegas, der Spezialist für Sportwetten, unterstützt die Trickgolf-Szene dabei tatkräftig.

Ganz besonders tun sich hierbei auch die Bryan Brothers hervor, die Golf Trick Shots zu einem Teambewerb hochstilisieren. Mit unwahrscheinlicher Präzision sorgt das Brüderpaar für absolutes Staunen. Sogar das Home of Golf in St. Andrews verzauberten die beiden mit ihren unnachahmlichen und der Physik trotzenden Kunststücken.

Das Markenzeichen der beiden ist mit Sicherheit das Aufspielen für den jeweils anderen. Aus teils nicht zu glaubenden Lagen, wie aus Bunkern oder hohem Rough, spielt einer der beiden mit zusätzlichem Jonglieren den Ball für seinen Bruder auf, der diesen danach volley aus der Luft mit dem Driver die Fairways runterjagt.

Wesley Bryan kann dabei sogar auf eine mehr als nur erfolgreiche Golf-Karriere zurückblicken, denn mit bereits zwei Titeln auf der Web.com Tour – der zweithöchste Spielklasse in den USA – beweist er eindrucksvoll, dass er ein absolut gestandener Profi im Golfgeschäft ist.

Doch neben dem Klassischen Golf entwickelte sich nicht nur eine Trick Shot Gemeinde, auch Long Drive Competitions werden mittlerweile abgehalten und erfreuen sich bei den Fans großer Beliebtheit. Regelmäßig werden Championships abgehalten, wo die Protagonisten den kleinen Ball teilweise deutlich über unglaubliche 400 Yards oder 365 Meter weit schlagen.

Diese Meisterschaften sind vor allem in den Vereinigten Staaten sehr beliebt und brauchen sich über ausbleibende Sponsoren keinesfalls den Kopf zerbrechen. Einige Spieler haben es sogar bereits zum Werbetestimonial gebracht und sind hier und da in einigen Pro Shops als Pappaufsteller hinter Drivern zu finden.

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube