Bernd Ritthammer

Wild Ritt zum Jahresausklang

DUNHILL CHAMPIONSHIP – FINAL: Bernd Ritthammer beendet sein Golfjahr 2018 zwar auf der European Tour, mit zwei Doppelbogeys und wilder Par-Runde aber insgesamt viel zu bunt.

Bernd Ritthammer stemmte am Freitag als einziger Deutscher beim Jahresausklang der European Tour in Südafrika den Cut. Dabei wusste er bei der Alfred Dunhill Championship durchaus mit Birdies zu überzeugen, baute aber zu viele Fehler ein um weiter vorne als auf Rang 49 zu liegen. Am Samstag setzt sich dieser Trend im Leopard Creek GC nahtlos fort: trotz vier Birdies bringt er nur die 79 herein und fällt weit zurück.

Zum Abschluß einer langen Golfsaison wollte Ritthammer letzte Reserven mobilisieren, doch das Doppelbogey gleich am 3. Loch nimmt ihm früh den Wind aus den Segeln. Mehr als am Fuß folgende Bogeys jeweils sofort mit Birdies auszugleichen, will vor dem Turn nicht gelingen.

Auf den letzten 9 Löchern stabilisiert der Bayer zwar sein Spiel, der Lohn stellt sich jedoch erst ab dem 14. Grün ein. Sein Golfjahr 2018 lässt Ritthammer unterhaltsam ausklingen: mit Birdie-Birdie-Doppelbogey und zwei Birdies aus finale Draufgabe beendet er seine Arbeit mit einer Par-Runde von 72 Schlägen. Die paar Pünktchen für Platz 65 werden sich im Race to Dubai jedoch kaum positiv niederschlagen.

Aufsteiger Max Schmitt und Marcel Siem verpassten überhaupt den Einzug ins Wochenende.

Den letzten Titel des Jahres holt sich der amerikanische Superputter David Lipsky mit der 68 bei 14 unter Par, womit er seinen Flightpartner David Drysdale (SCO) mit zwei Schlägen auf Distanz hält.

>> Endergebnis Alfred Dunhill Championship

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube