Nur Flo beflügelt

AEGEAN CHALLENGE 2015 – 3. RUNDE: Die gute Stimmung im Österreicher-Flight kann nur Florian Prägant am Moving Day zu einer Verbesserung nutzen. Martin Wiegele verliert dagegen weiter an Boden.

Ein Kärntner und ein Steirer mit Kärntner Wurzeln bilden den 9:05 Uhr-Flight am Samstag im Hartl Resort von Bad Griesbach. Florian Prägant und Martin Wiegele wollten die gute Stimmung und die frühe Startzeit mit noch erträglicher Sommerhitze nutzen um den klassischen Move aus dem Mittelfeld nach vorne bei der Aegean Challenge zu machen.

Gegenseitig sich scoretechnisch zu beflügeln, so der Plan, aber danach sieht es anfangs gar nicht aus: Wiegele eröffnet mit Dreiputt-Bogey und Prägant macht es ihm ein Loch später mit Schlagverlust nach. Danach konsolidiert der Österreicher-Flight sein Golfspiel, kommt auch ohne weiteren Scoreschaden über die schweren Bahnen rund um den Halbzeitturn hinweg.

Auf den Back 9 profitiert jedoch nur Prägant von seinem immer besser laufenden Spiel: am Par 5 der 12 fällt der erlösende erste Birdieputt, dem er zwei weitere folgen lässt. Dank der im Verlauf fehlerlosen Vorstellung notiert Prägant immerhin die 69 (-2) und verbessert sich um einige Plätze auf Rang 22 (gesamt -4).

Wiegele dagegen kann die Fehler nicht ganz abstellen, zwei Birdies reichen nicht um den weiteren Rückfall am Leaderboard zu stoppen. Mit der 72 (+1) geht es etwas zurück auf Even Par und bis auf Platz 51. “Leider den Ball etwas schlechter getroffen als in den ersten zwei Runden und auch zu wenig reingehaut,” fasst Wiegele den Golfsamstag zusammen.

Der Südafrikaner Dean Burmester verteidigt mit der 70 hauchdünn seinen Vorsprung. Bei 13 unter Par ist der Vorsprung auf Sebastien Gros (FRA) und Hugues Joannes (BEL) jedoch minimal.

>> Leaderboard Aegean Challenge

SHARE... Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail
FOLLOW US... twittergoogle_plusyoutubetwittergoogle_plusyoutube