American Express – PGA Tour Leaderboard

LEADERBOARD

TOUR

TURNIER

TAG

STATUS



OHNE SCOREKARTEN / TEE-TIMES: MEZ


COGNIZANT CLASSIC



29.2.-3.3.2024 • PGA National • Palm Beach Gardens • FL • USA • US$ 9,000.000


Stephan Jäger und Matti Schmid starten in den Florida Swing.
1. RUNDE: Mit zwei 3. Plätzen in der noch jungen Saison zählt Stephan Jäger bislang zu den stärksten Europäern auf der PGA Tour und rangiert bereits auf Position 31 im FedExCup, so weit oben wie noch nie zuvor. Somit dürfen sich die Fans auch einiges vom hoch dotierten Florida Swing erwarten, der mit der Cognizant Classic (früher Honda Classic) in Palm Beach Gardens beginnt.

Der Sieg wird wohl über Rory McIlroy führen, der erstmals seit 2018 wieder in Palm Beach Gardens aufteen wird. Nach der Kursverlängerung - die 10 wird nun als Par 5 gespielt - ist der Platzstandard nun Par 71 statt Par 70. Die starke Form spielt Stephan Jäger dann gleich am Par 5 der 10 gekonnt aus, denn ohne Probleme parkt er die Attacke am Grün und holt sich so prompt ein stressfreies erstes Birdie ab, dass er über die darauffolgenden Bahnen gekonnt verteidigt.

Erst auf der 18 bringt er dann mit der nächsten erfolgreichen Attacke wieder Farbe aufs Tableau und biegt so sogar bei 2 unter Par auf die Frontnine ab. Nur zwei Löcher später holt er sich nach einem lasergenauen Eisen auf der 2 dann schon das nächste Erfolgserlebnis ab, womit er langsam aber sicher auch die Top 10 bereits in Sichtweite bekommt. Das Par 3 der 5 entpuppt sich nach verpasstem Up & Down jedoch als erster Stolperstein, womit er wieder etwas abrutscht.

Der Fehler kostet auch die Sicherheit auf den Grüns, denn zwei Löcher später muss er am nächsten Par aus zehn Metern den Putter dreimal bemühen und findet sich so plötzlich nur noch bei 1 unter Par wieder. Immerhin lässt er auf den verbleibenden Bahnen nichts mehr anbrennen und bringt so zum Auftakt die 70 (-2) zurück ins Clubhaus, womit er sich am Ende des Tages wohl rund um die prognostizierte Cutmarke einreiht.


Wesentlich trister als bei seinem Landsmann ist die Situation für Matti Schmid, der heuer bei 5 Starts ebenso viele Cuts verpasste. Der Start in die Cognizant Classic verläuft jedenfall vorerst nach dem Geschmack des 26-jährigen, nimmt er doch trotz eines verzogenen Drives vom Par 5 der 3 ein frühes Birdie mit. Nach drei Pars danach wird es jedoch zusehends ungemütlicher, da er sich sowohl am Par 3 der 7 als auch auf der 9 aus den Grünbunkern nicht mehr zu Pars scramblen kann.

Am Par 5 der 10 kämpft er sich dann zwar wieder auf Level Par zurück, aus dem Rough hängt er sich auf der 11 aber prompt auch den nächsten Fehler um und da sich auch auf der 14 nach Ungenauigkeiten nur ein Bogey ausgeht, droht einmal mehr heuer bereits nach der Auftaktrunde eine recht unangenehme Ausgangslage. Dank eines Par 5 Birdies zum Abschluss kratzt er am Ende zwar noch die 72 (+1) aufs Tableau, startet so jedoch nur hinter der erwarteten Cutmarke in den zweiten Spieltag.






PGA TOUR - HIGHLIGHTS